[Lackothek] Illyrian - Eleven

22:14

Die Lackothek ist wohl die Erfindung des Monats Februar.

Sinn dahinter ist es Lacke zu testen ohne sie zwingend kaufen zu müssen. Besonders bei Indies ist dies ja öfters mit Aufwand und Kosten verbunden.

Die lieben Tine, Annika und Jasmin sind meine Partner in Crime für dieses Projekt.

Der Ablauf dahinter ist simpel: jede von uns hat ein Paket (oder Schatz) mit zauberhaften Lacken geschnürt, die jetzt nach und nach durch unsere Hände wandern und danach wieder zu ihrer Besitzerin zurück kehren. 


Mein erster Lack aus diesem Wanderpaket stammt aus der UNGLAUBLICHEN Kollektion von Tine. Ernsthaft, ich würde am liebsten bei ihr einziehen ;-D

Dieses Schätzchen ist von der Marke Illyrian und heißt Eleven, hierbei handelt es sich um eine Referenz zur Netflix Serie Stranger Things. 


Im Fläschchen ist es wirklich ganz große Liebe, verliert er auf den Nägeln etwas seine Farbvielfalt. Meine Nägel haben eine starke C-Kurve aber für diesen Lack eindeutig nicht stark genug. Mit viel Fantasie kann man wenigstens noch das grün Blitzen sehen. 


Durch den Auftrag kam dann auch die absolute Ernüchterung. Ich hatte selten einen Lack, der so Jelly und dick und uneben ist wie dieser. Ich kann normalerweise gut ohne Clean Up lackieren, hier war dies aber überhaupt nicht der Fall. Keine Chance. Der Topcoat hat es für mich dann aber gerettet. Eine zweite Schicht davon hätte vermutlich noch mehr geholfen, aber der Lack war so schon ungewöhnlich dick. 


Fürs Macro (zum Vergrößern bitte einfach aufs Bild klicken) habe ich jeweils zu kaltem und warmem Licht gegriffen und der Lack hat für mich eine Mischung aus Herbst und Feuer in sich vereint. Er ist so speziell und einzigartig, dass ich schon fast wegen dem miesen Auftrag versöhnt bin. 


Ich werde weiterhin unter dem Tag "Lackothek" sammeln was ich hier so testen durfte und je nach Lust und Laune bündeln. Hier habe ich einen weiteren Schatz von Tine benutzt.

You Might Also Like

3 Kommentare

  1. Das ist eine tolle Aktion, um solchen Schätzen mehr Würde zu geben :) Der Lack gefällt mir gut, hört sich im Auftrag aber auch ein wenig kompliziert an.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ein wenig, ja.

      Ich find es auch eine tolle Gelegenheit, besonders da, wenn wir ehrlich sind, indies kaum aufbrauchbar sind. Solche Schätze zu teilen, die man vielleicht 1-2 mal lackiert und dann lange vergisst, ist vielleicht die bessere Option ☺

      Löschen
  2. Tolle Idee :) Der Lack schaut super aus, aber so Zicken kann ich ja nicht leiden!

    AntwortenLöschen

Popular Posts

Subscribe